Home Pressemitteilung TubeTime Magazin geht Online! HerrNewstime übernimmt Chef-Redaktion

TubeTime Magazin geht Online! HerrNewstime übernimmt Chef-Redaktion

TubeTime Magazin geht Online! HerrNewstime übernimmt Chef-Redaktion
3

„Wir sind da, es ist ungewohnt, wieder die Rolle des Schreiberlings einzunehmen, allerdings gleichermaßen auch ein erfrischendes Gefühl an diesem Projekt mitwirken zu dürfen.“ so Thomas Hackner, Chef-Redakteur von TubeTime. Mit TubeTime entsteht ein Magazin, welches über das Webvideo- und im besonderen über das YouTube Zeitgeschehen berichtet.

Heute am 21.10.2018 ist TubeTime online gegangen, die Webseite ist noch nicht in Gänze eingerichtet, dennoch sind die ersten Artikel in Planung. Das Ziel ist, Tagesaktuell über die Ereignisse der YouTube Szene zu berichten. Die grundlegenden Voraussetzungen, um ein solches Projekt umzusetzen sind nun vorhanden. Mit Thomas Hackner, der unter dem Namen „HerrNewstime“ innerhalb von YouTube Deutschland schon seit mehreren Jahren über die Webvideoszene berichtet, gewinnt TubeTime gleich zu Beginn einen erfahrenen Webvideo-Journalisten, der die YouTube-Szene in und auswendig kennt. Als Chef-Redakteur steht er der Redaktion vor und übernimmt somit die inhaltliche Verantwortung. „In den letzten Jahren ist auf YouTube immer mehr passiert, gleichzeitig hat die Fachberichterstattung über den Webvideosektor innerhalb der letzten Zeit immer deutlicher abgenommen, große Webvideomagazine, wie beispielsweise Broadmark haben ihre Pforten geschlossen, man kann feststellen, dass sich der Print Journalismus über Webvideo drastisch verändert hat und diese Veränderung ist keine Gute, da er immer mehr in Richtung Boulevard geht und wesentliche Sachthemen, die ebenso berichtenswert wären viel zu häufig untergehen – hieran wollen wir was verändern und ein neues Angebot schaffen und deswegen sind wir an den Start gegangen“, so Thomas Hackner.

TubeTime wird von nun an regelmäßig über das Geschehen des Webvideosektors berichten. Parallel zu den Artikeln wird die Seite weiter aufgebaut, damit wir ein möglichst ansprechendes Portal für alle Besucher anbieten können. „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe, im besonderen, weil sich diese Tätigkeit sehr gut mit meinem YouTube Kanal verbinden lässt und ich im Wesentlichen einen umfangreichen Schatz an Erfahrung dazu gewinnen kann“, so Hackner.